Jubiläumsparty in Lübeck

„Wir reden hier erst von einem Sturm, wenn die Schafe auf dem Deich keine Locken mehr haben!“

Die Marathonreise 2017 führte den LC Donnersberg diesmal in den Norden Deutschlands nach Lübeck. Die Vorzeichen waren allerdings schlecht. Der Sturm Xavier erschwerte die Anreise der Teilnehmer. Die geplante Anfahrt mit der Bahn musste storniert bzw. verschoben werden. Zudem lies der Dauerregen und der Wind  am Samstag das Schlimmste befürchten. Doch es kam anders: Am Sonntag präsentierte sich die Stadt bei Kaiserwetter von Ihrer schönsten Seite und den Läufern boten sich nahezu ideale Bedingungen.

Um 10 Uhr wurden die Marathonläufer Richtung Ostsee geschickt. Ulli, Stefan und Roland liefen bis Kilometer 26 zusammen, dann musste Stefan abreisen lassen.

Roland und Ulli liefen gemeinsam bis zum Herren-Tunnel. Dann konnte sich Roland leicht absetzen und kam nach 3:26 h ins Ziel.

Roland kurz vor dem Ziel in der Altstadt.

Ulli erreichte nach 3:26,53 h in neuer Bestzeit das Ziel am Rathaus. Stefan Scopa verbesserte sich ebenfalls deutlich auf 3:34,59 h. In der M45 belegten die drei LC´ler die Plätze 6,7 und 10.

Einen Klassensieg über 10 km gab es für Annika Lutz in 49:33 Min. in der WJ U20. Udo und Ina Laux beendeten den 10km Lauf in 1:05 h.

Den Halbmarathon bestritten Werner Hollstein in 1:37h, Richard Lutz in 2:00h. Schnellste LC-Dame war Silke Borst in 2:02h vor Doris Bertleff-Lutz die nach 2:08h ins Ziel kam.

Sylvia Schöneberger schaffte die Wendepunktstrecke in 2:13 h.

Am Adend wurde dann in der wunderschönen Altstadt gefeiert.