Teilnehmerrekord und neue Bestzeit in Rodenbach

 

Nach dem bereits im Vorfeld über 300 Voranmeldungen beim diesjährigen Fackellauf beim TV Rodenbach eingegangen waren, rechneten die Organisatoren vor dem Start mit einem neuen Teilnehmerrekord.

Wer dort war, erlebte ein Wahnsinn bei der Anmeldung. Dichtes Gedränge in der Halle, fast kein Durchkommen. Eine Grenzsituation bei solchen Teilnehmerzahlen wurde 2017 erstmals erreicht.

Aber, die 4-5 Damen an der Anmeldung zeigten keinerlei Stress und stemmten die Angelegenheit, obwohl zwischenzeitlich die Startnummern ausgingen. Dank br-timung konnten alle 503 TN im Hauptlauf noch rechtzeitig am Start neben der Halle sein.

Die Favoriten des Feldes waren schnell ausgemacht: Josefa Matheis und Tim Könnel, wurden von den Insidern genannt –  und sie sollten Recht behalten.

Pünktlich um 18 Uhr fiel bei herrlichem Laufwetter der Startschuss. Die Strecke führte wie bei den vergangenen 37. Jahren die LäuferInnen zunächst einen Kilometer durch Rodenbach, bevor es auf einem mit Fackeln beleuchteten Wirtschaftsweg zwei Kilometer lang leicht bergauf ging. Bei Kilometer drei war der Aufstieg beendet und die Strecke führte gute vier Kilometer leicht bergab zurück zum Start- und Zielbereich an der Feuerwehr in Rodenbach.

Josefa Matheis siegte in 28:02 Min. Aber der Tim Könnel! Der haute an diesen schönen Laufabend einen neuen Streckenrekord raus. Sage und schreibe 21:57 Min benötige er für die 7km-Strecke. Mit einen km-Schnitt von knapp über 3 Min fegte über den Asphalt rund um Rodenbach.

Unsere besten LC’er Felix und Max Rahm wussten um in die Stärke ihres Trainingskollegen Tim, welcher ebenfalls ab und zu mit ihnen bei der Laufgruppe um Hans-Peter Thiedje in Mainz trainieren.

Mit einer großartigen Zeit von 23:56 Min für Felix (Gesamtrang 4) und 24:39 Min für Max (Gesamtrang 6). feierten die Gebrüder ihren Erfolg an diesem Abend. Sehr stolz auf diese Leistung waren auch die 15 LC’er, welche ebenfalls in Rodenbach am Start waren.

Bei den Altersklassen konnten folgende LC’er einen Podiumsplatz erreichen: Annika Lutz Rang 2, Simone Franzreb/Doris Bertleff-Lutz und Wolfram Böcher Rang 3, Karl-Heinz Klos Rang 1

Beim Afterrunning war in der Halle das gleiche Bild wieder anzutreffen. Gedränge um Gedränge. Um die stehenden LC’er war ein „Sporttaschenturm“ zu bewundern. Sitzeplätze waren an diesem Laufabend rar.

Vor der Siegerehrung wurde  mit einer Deckenlichtershow und einer beeindruckenden Musikkomposition der läuferische Nachwuchs des TV Rodenbachs zelebriert. Die stolzen Kids liefen wie die Gladiatoren mit beleuchteten Ringen und Stäben in die übervolle Halle ein. Sicherlich für sie ein wunderbares Erlebnis und gleichzeitig eine gute Zielgruppenansprache für den Veranstalter.

Die Laufergebnisse können eingesehen werden unter:

http://www.tv-rodenbach-laufen.de/#