34. Potzberglauf 2017: Hartmut und Annika auf dem Siegerpodest

 

Beim diesjährigen Potzberglauf wurde bei den Männern eine Wachablösung eingeleitet. Was Insider schon längere Zeit vermuteten, wurde nun am Potzberg Wirklichkeit. Tim Könnel schlug zum ersten mal bei einem pfälzischen Berglauf seinen Vereinskameraden und bisherigen Seriensieger Jonas Lehmann um 36 Sek. Tim erreichte eine Zeit von 29:12 Min. Man sah im bereits in der Aufwärmphase an, dass er heute etwas Großes vor hatte. Falls er am Kalmit ebenfalls an den Start geht, könnte es aber auch eine Revanche durch Jonas geben.

 

Die schnellste Frau des Tages kam ebenfalls vom TUS Heltersberg: Natascha Hartl siegte in guten 38:33 Min.

 

Annika Lutz gewann klar in der WJUG U20 mit fast 20 Min Vorsprung vor der  einzigen AK-Konkurrentin.

Schnellster LC’er und überragender Sieger der AK 65 wurde Hartmut Ost. Er distanzierte den bisherigen AK-Berglaufspezialisten Karl-Heinz Klos klar mit einem Vorsprung von 2:20 Min. Auch der leicht am Knie verletzte LC’er Sascha Christmann konnte an diesem verregneten Berglauftag Hartmut nicht mehr folgen. Last but not least, lies er auch noch den M 60 Star: Alois Berg hinter sich. Falls Gerhard Baus nicht an der Kalmit antritt, wird Hartmut zum ersten mal in seiner Laufkarriere einen Altersklassensieg bei der Pfälzer Berglaufpokalwertung gewinnen.

 

224 Teilnehmer waren am Potzberg. Diese geringe Anzahl von LäuferInnen ist eigentlich ein Schock.

Für den TUS Glanmünchweiler war dies, seit Beginn der Aufschreibungen zur pfälzischen Berglaufserie (1998), das bisher schlechteste Teilnehmerergebnis.

Alles bestens organisiert und dann diese geringe Teilnahme. Da können einem die Macher um Dieter Kratsch und Rainer Lang einwenig leid tun. Hinzu kam noch, dass es viele kostenlose Voranmeldungen gab, sie die Arbeit mit den Startnummern und Chips hatten und dann kamen die LäuferInnen nicht zum Start.

Die vielen leeren Plätze beim AfterRun in der Querhalle der Schule und damit der geringe Verkauf an Speisen und Getränken machten sicherlich auch einen großen Verlust ggü den Vorjahren aus.

 

 

An der Teilnahme des LC lag es sicherlich nicht. 9 wollten auch 2017 am Potzberg dabei sein. Die Laufergebnisse wie folgt:

 

Ost, Hartmut
1. M65 40:26,0
Christmann, Sascha 3. M35 40:51,7
Böcher, Wolfram 5. M50 41:09,3
Klos, Karl-Heinz 2. M65 42:46,3
Scopa, Stefan 13. M45 43:18,7
Lutz, Annika 1. wJgd U20 47:56,4
Bartenbach, Stephan 20. M55 48:31,4
Lutz, Richard 22. M55 50:51,1
Bertleff-Lutz, Doris 8. W55 58:46,5