Fast 1 Woche nach dem Weinstraßenmarathon standen in Brücken schon wieder einige Marathonstarter (Brinke, Kammerer, Baque u.a.) sowie LC- Duo-Team-Teilnehmer am Start des 10km-Laufes „ Rund um den Ohmbachsee“.

Sicherlich zog auch die Teilnahme am diesjährigen Laufladen-Cup viele LäuferInnen in die Westpfalz.

288 TN im Hauptlauf, ein arbeitnehmerfreundlicher Start am späten Freitag Abend und diese Cupwertung bestätigten diese positive Abendveranstaltung.

Gerade der 10km-Hauptlauf  bietet ja den Teilnehmern eine landschaftlich schöne „Seerundlaufvariante“ an. Nicht einfach zu laufen. Flache 10km-Bestzeiten sind dort nicht zu erwarten.

Nach der  persönlichen 10km Bestleistung von Eisenberg (34:28 Min, 2. Gesamt) beim 1. Cupwertungslauf; konnte Max Rahm an diesem warmen Abend in Brücken nicht ganz seine gute Laufleistung abrufen. M20-Zweiter jedoch 3. Gesamt in 36:36 Min hinter dem 23 Jahre älteren Alexander Bahnsteiner von der LLG Landstuhl.

Keiner vom LC Donnersberg nahm so oft am Ohmbachseelauf wie die Familie Lutz.

Sie alle, sind über die Jahre gesehen, fast immer mit dem gleichen Laufniveau unterwegs.

Annika Lutz wurde 2. W20 in 48:48 Min und Mutter Doris Bertleff-Lutz ebenfalls 2. W55 in 1:00 h. Vater Richard lief wieder seine 52’er Zeit und wurde 10. der M55.

Wesentlich schneller als die v.g. LC’er war Uwe Rahm unterwegs. Er hat den Duo-HM von der Weinstraße offenbar gut weggesteckt. Er wurde 9. der M50 in einer Zeit von 46:48 Min. Was auf einer Topebenen 10km Strecke sicherlich eine Zeit um die 45 Min bedeutet hätte.

 

11. Moschellauf

 

Seit 2008 gibt es diesen Lauf in und rund um Heiligenmoschel bereits.

Da es bei diesem Wald- und Feldwegelauf vor allem um den Spaß an der Bewegung und die Verbindung von Sport und Gesundheit geht, erfolgt dort keine Zeitmessung.

Mit Strecken von 6, 12 und 18 Kilometern standen wieder drei verschiedene Distanzen zur Auswahl, die die Teilnehmer je nach “Lust und Laune” bewältigen.

Die Veranstalter zielen vor allem auf  Nordic-Walker und Jogger, auch diejenigen, die einen anspruchsvollen Spaziergang rund um Heiligenmoschel machen wollen, sind dort herzlich willkommen.

Die Distanzen haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und bieten ein reizvolles Panorama auf die umliegenden Orte und Höfe.

Die Erlöse dieses Laufes werden dem ambulanten Kinderhospiz Kaiserslautern zur Verfügung gestellt.

In diesem Jahr vom LC mit dabei waren der Weinstraßenmarathon-Finisher  Wolfram Böcher, Simone Franzreb (auf dem Bild), Karl-Heinz Buschmann, (18km) und Gerhard Jendryschik lief die  6km-Strecke.

Kategorien: Allgemein