Marathon, Halbmarathon, Team-Marathon, 10 km und  Kids-Marathon , diese verschiedenen  Läufe bietet St. Wendel  all jährlich an.

 

Nach der Weinstraße schnürte auch Wolfram Böcher wieder die Laufschuhe, jedoch nur für den Halbmarathon.

Er  lief in diesem Jahr die Strecke knapp eine Minute langsamer als im Vorjahr: 1:41,10 h damit 15. Rang in der M 50.

LC-Mitglied Thomas Andreas war mit 1:40,27 h noch einen Tick schneller. Er wurde 15. in der M 45. Für ihn eine hervorragende Zeit. Mit einwenig Finetuning wird er auch HM-Zeiten zwischen 1:33 und 1:36 h laufen können.

 

Zwei für den Donnersbergtrail (T45) angemeldete Teilnehmer:  Volker Klein und Josef Galozi (Rokland-Runners) setzten nach dem Weinstraßenmarathon gleich nochmals die Marathondistanz in St. Wendel drauf.

Wolfram und Volker wollen in 3 Wochen auch noch den KUT ( Var: 45km) in Reichsweiler trailen.

Ob am 5. Mai, als lockerer Trainingslauf, der Wandermarathon ab Steinbach noch mitgenommen wird, ist durchaus denkbar. Bild stammt aus dem Vorjahr. Kontrollpunkt Kupferberghütte mit dem  Trailman: Rene Spintler.

Kategorien: Allgemein