Neben vielen Wanderfreunden waren am 5. Mai auch etliche Trailrunner zur Vorbereitung auf den Keufelkopftrail und natürlich für den diesjährigen Donnersbergtrail auf der Wandermarathonstrecke (42km mit 1700 Hm bzw. 30 km) unterwegs.

Auf der läuferisch  abwechslungsreichen Tour durch die atemberaubende Landschaft des Donnersberggebietes mit ihren fantastischen Ausblicken (Kupferberg, Reiterhof, Mariental, Königstuhl, Hirtenfels sowie Adlerbogen) und bei sehr angenehmen Lauftemperaturen schlug das Trailrunnerherz höher.

Volker Klein und Wolfram Böcher starteten gemeinsam nach 8 Uhr in Steinbach.

Michael Schausil war an diesem Tag ausschließlich als Wanderer unterwegs.

Zu Volker und Wolfram stieß an der Weißen Grube Karl-Heinz Klos. Gemeinsam rockten sie locker und sehr unterhaltsam über das bekannte Geläuf. Volker von den ROKlandrunners verabschiedete sich, wegen eines Arbeitseinsatz auf der Schönborner Reitanlage, ab dem Deggenbachtal.Musste sich aber danach noch hoch nach Schörnborn quälen.

Unterwegs gesehen wurden u.a. Heike Buchinger mit 4 Trailladies und die schnellste Frau: Kerstin Müller (3.beim Pfalztrail 2017) mit ihrer treuen Hündin sowie van der Meijden mit Ehefrau.

Wolfram Böcher war an diesem Tag der schnellste „Marathon-Wanderer“. Er benötigte 4:46 h, damit war er heuer um eine halbe Stunde schneller als im Vorjahr. Mit den jeweiligen Abständen von 14 Tagen zum Keufelkopftrail und Donnersbergtrail, dürfte die Langzeitausdauerfähigkeit nun gut ausgereizt sein.

Beim diesjährigen Mainzer Gutenbergmarathon waren auf der Halbmarathondistanz 3 LC’er am Start:

Simone Franzreb           24. W45   1:52 h

KH Buschmann                                2:12 h

Frank Schmitt                                   2:09 h

Dritte bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Halbmarathon wurde Constanze Schmidt im 1:46 h.

 

 

Kategorien: Allgemein