Als einziger Starter des LC Donnersberg war am vergangen Samstag, Richard Lutz an die Startlinie des Nachtwächterlaufs in Ottweiler gegangen. 

Insgesamt gingen über die 10km 262 Läufer an den Start. 

Für Richard blieb die Uhr nach 50:43min stehen (2017: 50:09min). Das bedeutet, dass er mit 11,8km/h über die Strecke flog, was einem Kilometerschnitt von 5:04min/km bedeutet. Wohlgemerkt mussten auf dem 2.5km Rundkurs, insgesamt ca. 100hm überwunden werden. Selbst 100hm merkt man irgendwann in den Beinen. So verlor Richard pro Runde ca. 10s (12:20-12:36-12:57-13:02). 

Bei einem etwas flacheren Kurs fallen also auf jeden fall die 50min. 

Aber Zeiten stehen im Winter nur an 2. Stelle, da hier schließlich die Grundlagen für den Sommer gelegt werden.  

Die Strecke wird mit Hilfe von Laternen und über 100 Fackelträgern ausgeleuchtet. Denn der Startschuss fällt erst um 17:30 Uhr.
In seiner Altersklasse belegte Richard den 11. Platz.

Beachtenswert ist auch, dass dies bereits der 26 Lauf für Richard im Kalenderjahr 2018 war und bestimmt noch nicht der letzte. Mit dieser Anzahl dürfte er am öftesten vom LC Donnersberg an der Startlinie eines Laufs gestanden haben. Respekt! 

Weiter vorne im Feld ging auf Deutsch gesagt „die Post ab!“. Tobias Blum gewann die 10km nach 30:50min. Die ersten 15. liefen noch unter 37min, die ersten 8 sogar unter 35min und die ersten 4 sogar unter 34min.
Die erste Frau war Martina Schumacher 39:29min.

 

Ergebnisse: https://my3.raceresult.com/110036/results?lang=de

Kategorien: Allgemein