Der Silvesterlauf ist schon zu einer Tradition im Laufsport geworden. Über ganz Deutschland verteilt finden am 31.12 Silvesterläufe statt. Auch der LC Donnersberg war mit insgesamt
15 Läufern in Kottweiler, Saarbrücken, Bad Kreuznach und Trier am Start.

Die Strecke des Silvesterlaufs des SV Kottweiler-Schwanden, welche über Kottweiler, Steinwenden, Ramstein, Miesenbach und wieder zurück nach Kottweiler führt, wurde in diesem Jahr das erstmal nach DLV Richtlinien vermessen und war aufgrund dessen ca. 150m länger als die Jahre zuvor.
Die schnellen Zeiten von vor Jahren sind also passé. Denn die Strecke weißt immerhin einen Höhengewinn von ca. 95m auf und man bedenke, dass es die ersten 3km ca. 32 Höhenmeter abwärts geht.
Aber bei einem Silvesterlauf geht es nicht immer um eine herausstechende Zeit, sondern noch einmal in diesem Kalenderjahr einen schönen Lauf mit Vereinskollegen und Freunden zu absolvieren.
 

Alles zu geben ist aber dennoch nicht verboten.

Insgesamt waren 789 Teilnehmer am Start und darunter 7 Läufer im gelben Shirt mit der blauen Aufschrift LC Donnersberg.

Unser Sportler des Jahres zeigte auch diesmal wieder, dass er den Preis allemal verdient hat. 41:33 min brauchte Thomas Andreas für die 10km lange Strecke. Dies bedeutet, dass er mit einem Schnitt von 4:09 min/km unterwegs war. Rechnet man die Höhenmeter heraus, könnte es eine Zeit von 40:19 min geben. Das Fazit für das neue Jahr: mal kurz und schnell, dann fallen bestimmt auch bald die 40min.

Werner Hollstein kam ca. 4min nach Thomas mit einer Zeit von 45:10 min in das Ziel.
Somit war er der zweit schnellste LC’ler an diesem Tag. Die Laufzeit war nicht weit von seiner Altersklassenbestzeit in der M60 entfernt. In Eisenberg lief er diese in einer Zeit von 44:27 min.
Das Training scheint also zu stimmen und macht Freude auf mehr.

Die LC Familie atmete auf, als sie Roland Schreiber wieder bei einem Wettkampf sahen.
Nach einer längeren Laufpause aufgrund einer Verletzung hat er sich wieder zurück in den Laufalltag gekämpft. Roland ließ nach seinem Gesichtsausdruck am letzten Berg nach Kottweiler das ganze etwas entspannter angehen. Nach 48:29 min blieb dann auch die Uhr für ihn im Ziel stehen. Ein gelungener Start in das neue Jahr 2019.

Nicht weit entfernt von Roland machte auch Uwe Bannat sein letztes Rennen in diesem Jahr.
Für die 10km brauchte er 50:02 min. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass die Strecke in diesem Jahr 150m länger war als das Jahr zuvor und er nur 14s mehr gebraucht hat.

Schaut man sich den Schnitt pro Kilometer an, war Uwe sogar etwas schneller unterwegs.

Das Schreiber Duo machte Manfred komplett, Bruder von Roland.
50:52 min brauchte Manfred für die Strecke in Kottweiler. Wie auch Roland lief Manfred mit einem lächeln und Spaß dem Ziel entgegen, was die Bilder von unserem Fotografen Gerhard Jendryschik beweisen. An dieser stelle auch ein Dankeschön für die tollen Bilder.

Richard Lutz war natürlich auch wieder in Kottweiler am Start, was auch von unserem Wettkampftier nicht anders zu erwarten war.
Er legte die Strecke in einer Zeit 53:45min zurück.
 Nur einen Tag zuvor ist er zusammen mit Annika Lutz den Silvesterlauf in Saarbrücken gelaufen. Richard benötigte für den 10km 54:26min und Annika 55:40min.

Die einzige Frau des LC Donnersberg war an diesem Tag Silvia Schöneberger. Sie konnte mit einem guten Rennen und einer tollen Zeit von 54:35min als einzige auf ein Podestplatz laufen.
In der Altersklasse W55 erreichte sie den 3. Platz. Ein gelungener Abschluss im Jahr 2018.

 

Zum ersten mal liefen Sabine und Max Rahm beim Silvesterklassiker in Trier. 

Der Silvesterlauf in Trier gilt als einer der schnellsten und best besetzten Wettkämpfe am Ende des Jahres. 

Im Elite Lauf starteten so z.B.: Richard Ringer, Florian Orth, Simon Stützel
und noch viele weitere
 namenhaften Athleten. Bei der Frauen liefen unteranderem Gesa Krause und Elena Burkhard. 

Im Elite Lauf startete auch Tim Könnel vom TUS Heltersberg und lief in einer Gruppe etwas hinter der Spitze in einer Zeit von 24:42 min nach 8km ins Ziel. 

Gewonnen wurde der Lauf bei den Männern 23:01 min. Die Siegerzeit bei den Frauen über die 5km war 15:59min.

Die Stimmung auf dem 1km langen Rundkurs ist atemberaubend.
Es gibt keinen Meter ohne Zuschauer, der Lärmpegel ist zum Teil so laut, dass man sein eigenes Wort nicht mehr verstehen kann.
 

Als erstes durfte Sabine Rahm die Atmosphäre live am eigenen Körper erfahren.
Sie startete beim Volkslauf der Frauen über 5km. Die 5 Runden legte sich in einer Zeit von
24:28 min zurück. Eine tolle Zeit, wenn man beachtet, dass ihr letzter 5km Wettkampf in Enkenbach beim Kuckuckslauf war.
 

Max Rahm lief dann im Lauf danach, dem Volkslauf der Männer über 8km.
Für ihn endete das Rennen aber nach 4km. Seine Probleme in der Wade spielten im auch heute mal wieder einen Streich.
 

Alles in allem ist der Silvesterlauf in Trier seine Reise wert. Klasse Stimmung und schnelle Rennen.

Auch in Bad Kreuznach wurde der LC Donnersberg von 5 Läufern vertreten. Hier findet jährlich ein Silvestercrosslauf über verschiedene Distanzen statt.

Über die längste Strecke von 10km gingen Stefan Malo, Wolfram Böcher und Michael Pfeifer an den Start. Stefan Malo war an diesem Tag der schnellste der dreier Gruppe und benötigte nur 43:06min für die Strecke. Hier kommt ihm bestimmt sein Training am Donnersberg zugute. Mit einem 6. Platz in der AK kann er auch guten Gewissens ins neue Jahr starten. Nach im ins Zeil kam nach 46:56min Wolfram Böcher. Auch legte in diesem Jahr tolle Wettkämpfe zurück. Die Dreiergruppe komplett machte nach 53:23min Michael Pfeifer.

Auch der LC Nachwuchs machte noch einmal einen Wettkampf im alten Jahr. Mats und Nicolas Böcher stellten sich der 5km langen Strecke. Heraus kamen beachtliche Zeiten und tolle AK Platzierungen. Nicolas Böcher lief nach 22:08min über die Ziellinie und lief auf den 6. Altersklassenplatz in der männlichen Hauptklasse. Sein Bruder kam nur einige Sekunden nach ihm ins Ziel und benötigte 22:41min für die 5km. Er schaffte es am heutigen Tag auch auf das Podest und belegte den 3. Platz bei der MJ U18. Mit einem Kilometerschnitt von 4:26min/km und 4:3min/km sind wir gespannt was wir von den beiden noch sehen dürfen.

 

Alle Ergebnisse von Trier unter:
https://www.chiplauf.de/de/events/29-bitburger-0-0-silvesterlauf-2018/results

Alle Ergebnisse von Kottweiler unter:
http://silvesterlauf.sv-kottweiler-schwanden.com/2018/liste.php

Alle Ergebnisse von Saarbrücken unter:

https://www.silvesterlauf-sb.de/Content/Results/2018/10km_1.pdf

Alle Ergebnisse von Bad Kreuznach:

https://my3.raceresult.com/102569/?lang=de

 

Kategorien: Allgemein