Schuhtest mit New Balance und dem Laufladen Kaiserslautern

Am Sonntag, 11.02.2018 findet das letzte Berglauf-Training für den Donnersberglauf in der Saison 2018 statt. Ab 9:30 Uhr können Laufschuhe von New Balance in Zusammenarbeit mit dem Laufladen Kaiserslautern probiert werden. Ab 10 Uhr könnt ihr die Schuhe auf der original Donnersberglauf-Strecke testen.

http://kaiserslautern.laufexperten.de/

 

Straße der Sieger Teil 2: Die Rankel Rampe

Die Rankel Rampe! Zu Ehren von Sabine Rankel, mit neun Siegen die absolute Königin vom Donnersberg. Lange Jahre Rekordhalterin. Schnellste Zeit 31.47 Minuten. 9 Siege, ein Rekord für die Ewigkeit?

Pfalzcrossmeisterschaften im Heltersberg, Erfolgreiche LC’er .

Dieter Kriegshäuser, der Chef der TUS Heltersberger-Laufabteilung, hat eine schöne und abwechslungsreiche Laufstrecke für die Austragung der Pfalzcrossmeisterschaften 2018 ausgesucht. Witterungsbedingt mussten alle mit dem stellenweise glitschiges Geläuf zurecht kommen.

Der LC war besonders erfolgreich unterwegs. Auf der Mittelstrecke wurden Werner Hollstein (M 60) und Sascha Christmann (M35) AK- Pfalzcrossmeister. Simone Franzreb Dritter der W 45 und Gerhard Jendryschik Zweiter der M 70.

Felix Rahm wurde auf der Mittelstrecke Vize-Pfalzcrossmeister.

Die Mannschaft mit Rahm Felix, Rahm Max und Sascha Christmann konnte bei den Männern den 2. Rang erlaufen.

Herzliche Glückwünsche!

Platzierungen und Zeiten unter

http://www.tus06heltersberg.de/cmslauf/?Laufabteilung

 

 

Hier einige Bildimpressionen von Gerhard Jendryschik:

„Straße der Sieger“ Teil 1: Die Lehmann Kurve

Am Renntag wird die Donnersberg Höhenstrasse zur „Straße der Sieger „. Zu Ehren der Mehrfachsieger werden Schilder an der Strecke aufgestellt. Eines steht für Jonas Lehmann. Fünffacher Sieger von 2013-2017. Die Lehmann-Kurve. Schnellste Zeit 2017 27:14 Minuten.

Mannschaftsfotos beim Donnersberglauf

Mannschaftsfoto

Mit Unterstützung der Sparkasse Donnersberg, können sich Mannschaften und Gruppen ab drei Personen, vor dem Start, bis 14.45 Uhr, am Bürgerhaus Steinbach, fotografieren lassen. Die Fotos werden im Rahmen der Siegerehrung verteilt oder auf Wunsch per Email verschickt. Sicher für Jeden eine schöne Erinnerung an ein gemeinsames Erlebnis! Der Service ist kostenlos!

10. Seite Mannschaftsfoto

Aktuelle Infos zum Pfälzer Berglauf Pokal findet Ihr unter

http://www.pfaelzer-berglaufpokal.de

Mike Peifer läuft in Rodgau eine Zeit von 4:41 h

Der 50 km Ultramarathon hat sich in den letzten Jahren zum „Kultlauf“ entwickelt.
Traditionell trifft sich hier die Ultraszene nach der Weihnachtspause.
Kein anderer deutscher 50 km Lauf hat so viele Teilnehmer wie der UM des RLT Rodgau.
Es ist der erste Wertungslauf des DUV Cup 2018.
Knapp 1000 Läufer waren am Start und 635 TN liefen die 50km.
Mit dabei- wiedereinmal – Mike Peifer aus Rockenhausen. Er wurde damit 24. in der M55.

Schuhtest beim Berglauf-Training am 28.01.2018

Die Firma Run and More präsentiert die Laufschuhe der Marke Topo Athletic und stellt Testschuhe nach dem Vorbereitungslauf zur Verfügung. Mit Top Läuferin und Triathletin Nina Vabic.

Nina Vabic  ist Läuferin, Triathletin, Spinninginstructor und Laufcoach mit Bestzeiten von 36:55min auf 10km, 1:21:20 auf Halbmarathon und 2:51:13 auf der Marathondistanz. 

Sie finishte 2013 ihren ersten Langdistanztriathlon in 9:45:16 und startete 2015 mit ihrer Damenmannschaft in der 1. Bundesliga, der höchsten Liga im Triathlon. 

Ebenfalls 2015 qualifizierte sich Nina für die Ironman Weltmeisterschaft auf Kona/ Hawaii. Sie trainiert seit einigen Jahren Erwachsene und Kinder im Laufsport, gibt Einzel-Lauftraining und Spinningkurse im FitnessLife Gelnhausen.

 



www.run-and-more.de

34. Crosslauf in Grünstadt 2018

Auf der feuchten Crossstrecke gingen insgesamt 11 Läuferinnen und Läufer des LC Donnersberg bei den verschieden angebotenen Strecken an den Start.

Da gleichzeitig auch die Bezirksmeisterschaften der Vorderpfalz in Grünstadt ausgetragen wurden, lohnte sich die Fahrt für die angereisten LC’er.

Es wurden erwartungsgermäss fünf Erste, drei Zweite und zwei Dritte AK-Plätze erzielt.

Felix Rahm lief mit 10:53 Min. eine sehr starke Mittelstreckenzeit. Gegen starke Konkurrenz vom ABC Ludwigshafen unterlag er nur knapp im Sprint. Unterwegs hatte er mehrfach versucht sich abzusetzen. Da er sich in der Vorbereitung auf seine Prüfungen befindet war das eine sehr starke Leistung.

Max Rahm landete etwas unglücklich auf Platz vier. Im immer gleichem Abstand folgte er dem Drittplatzierten. Im Bezirk reichte es aber zu Platz 3. Seine Zeit kann sich bei diesen Bedingungen  sehen lassen.

Völlig überraschend auf Platz zwei der Gesamtwertung lief Roland Schreiber über die Langstrecke. Er lieferte sich ein hartes Duell mit Lauffreund Leonhard Meyer von der TSG Eisenberg der Dritter wurde.

Beide profitierten davon, dass die Asse heute die 6800 m vorzogen. Es tat trotzdem gut mal wieder auf dem Treppchen zu stehen.

Beide werden spätestens beim Weinstraßen-Marathon wieder aufeinander treffen. Dort ist aber Meyer der Favorit. Ebenfalls Marcus Effert trainiert für die Weinstraße. Deshalb wagte er heute einen Doppelstart, den jeder Kilometer zählt.

Mike Peifer startet demnächst über 50 km.

Herzlichen Glückwunsch!

In der Mannschaftswertung: Langstrecke: Der ersten Rang mit Peifer, Effert und Lutz.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Name Zeit Klasse Rang (Bezirkm.)
9000m      
Schreiber Roland 37:07 M40 2.(1.)
Peifer Mike 43:58 M50 7. (3.)
Marcus Effert 44:27  M50 8.(4.)
Franzreb Simone 48:26 W40 2. (1.)
Lutz Richard 49:06 M50 10.(5.)
Borst Silke 56:17 W40 3. (2.)
Bertleff-Lutz Drois 57:23 W50 1.(1.)
6800m 
Marcus Effert 32:06 M50 7 (1.)
Rahm Uwe 32:15 M50 9. (2.)
Lutz Annika 35:26 F 1.(1.)
3300m
Name Zeit Klasse Rang
Rahm Felix 10:53 M 2
Rahm Max 11:09 M 3

Wirbelsäulengymnastik

Am Donnerstag den 11. Januar 2018 beginnen wieder die Übungsstunden (Wirbelsäulengymnastik)

Beginn: 19.30 – 21.00 Uhr

Ort: Grundschule Münchweiler Alsenz, Ringstraße

Nicht vergessen Isomatte und bequeme Trainingsbekleidung.  Laufschuhe werden nicht benötigt.

Mit lieben Gruß

 

Gerhard

Sie trainierten wieder am Donnersberg!

An dem jährlichen Berglauftraining zur Vorbereitung zum Donnersberglauf am 24.02.2018 in Steinbach haben an den 6 Trainingseinheiten rund 420 Teilnehmer teilgenommen.

Einmalig in der ganzen Pfalz.

Ein Rekord seit Bestehen dieses LC-Trainingsangebotes im Jahr 2008.

Das  „freie“ Berglauftraining endete am 11. Februar.

Hier im Bild die erste Laufgruppe beim diesjährigen Trainingsauftakt am 7.1. kurz nach Steinbach. Auch der 1. Vorsitzende des LC Donnersberg Roland Schreiber (links mit neuem Trailrucksack) lief vorne mit und war über die bisherige Trainingsteilnahme überrascht.

Aber allen wissen: Die Strecke von Steinbach auf den Donnersberg ist nicht abgesperrt. Jeder läuft hier auf eigene Gefahr und muss, wenn sich ein PKW nähert, die Straßenverkehrsbestimmungen anwenden.

 

Wie locker und entspannt man mit Gleichgesinnten auf der Original-Berglaufstrecke unterwegs sein kann, zeigt dieses Bild. Dritter von links: Oliver Wagner von den ROKland Runners. Er kommt sogar aus der Nähe von Bad Sobernheim extra zum gemeinsamen Training. Er liebt unsere Donnersbergregion. Natürlich startet er am Donnersberglauf und wird erneut auch Teilnehmer des DonnersbergTrails am 2. Juni sein.

Je nach Leistungsniveau wird in verschiedenen Gruppen gelaufen. Es erfolgt keine Zeitnahme.

Lieselotte Meyer und Vera Rixecker sicherten die Strecke am 27.1. nach hinten ab und haben sichtlich Spass beim Berglauftraining.

Manche Veranstalter wären froh eine solche Anzahl von LäuferInnen bei ihren Wettkämpfen zu haben.

Immer mehr Frauen beteiligen sich am Training, da muss Richard Lutz schon Gas geben.

Statt am Lauterer Humberg, laufen diese beiden Damen heute einmal am Donnersberg.

In dieser Gruppe wird schon richtig schnell gelaufen. Kein Wunder, mit dabei Tom Heuer, mehrfacher dt. AK-Bergläufer aus Jakobsweiler.

Die Schnellsten beim 5. Berglauftraining fliegen förmlich die Straße hoch.

Wolfram Böcher, Volker Klein, KH Klos und Josef Galozi laufen äußert entspannt bei km 3,5

Laufgruppe im Bereich der steilen Bergstraße Richtung Donnersberg.

Die LC-Berglaufpaten haben den Verpflegungstisch für das vierte Training schon gerichtet. Man fand sogar „glutenfreie“ Leckereien.

Karl-Heinz Buschmann und Team erwarten die Gäste.

Ob sie beide in 3 Wochen ebenfalls so die letzten 150m gemeinsam zum Ziel laufen?

Sabine Rahm aus Baalborn (links) und rechts die Trailspezialistin Silke Schütt von der RC Vorwärts Speyer geniesen bereits den warmen Tee. Silke Schütt gehört sicherlich mit zu den Damenfavoriten beim DonnersbergTrail am 2.Juni auf dem T45.

Josefa Matheis und Uwe Rahm haben es ebenfalls gleich geschafft. Beide waren am Vortag noch bei den Pfalzcross in Heltersberg unterwegs.

 

Großer Andrang herrschte auch am 3. Berglauftraining mit viel Schnee auf dem Donnersberg. 14 freiwillige LC-Paten bieten diesen Service jedes Jahr kostenlos für die BergläuferInnen an. Danke an dieser Stelle.

Nach der Stärkung läuft man i.d.R. durch den Wald wieder zurück nach Steinbach. Dabei können verschiedene Waldwege genutzt werden.

Im Bild: Manfred Schreiber und Sabine Sprinz (Touristikexpertin von der VG Winnweiler) kurz vorm Trainingende bei Steinbach.

 

Am Ende hat man eine tolle, gemeinsame und abwechslungsreiche Trainingseinheit zwischen 1:30 h bis von ca 1. 50 h absolviert und somit eine gute Grundlage für den Donnersberglauf am 24.2. gelegt.

Was will man mehr?!

 

 

Ulli Hoffmann hilft seinem Sohn einwenig den Krampf aus den Beinen zu holen. Merke: Ohne entsprechendes (Lauf-)Training einfach mal auf den Donnersberg laufen und wieder zurück, das kann schon zu Problemen führen.

 

Auf  interessierte Bergläufer wartete am 11.02. eine besondere Aktion des Laufladens Kaiserslautern. Ab 9:30 Uhr konnte man an einem Laufschuhtest / Test Kompressionshosen vom 2XU teilnehmen.