Dabei hat nur Stefan Malo sein persönliches Ziel, den Marathon „einmal“ unter 3 Stunden zu laufen, endlich geschafft

Seine Zeit: 2:58,55 h (pers. Bestleistung). Er lief dabei eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 13;34 km/h.

Bei stürmischem Herbstwetter mit zeitweiligem Regen ist diese gelaufene Zeit besonders wertvoll.  Damit  führt er auch die LC-Bestenliste 2013 im Marathon an. Herzlichen Glückwunsch.

Bis kurz nach Kilometer 30 liefen Stefan und Roland  noch gemeinsam. Ihre Durchgangszeit lautete exakt: 2:05,15 h. Alles lief – trotz des hohen Anfangstempo unter 4:15 Min./km – darauf hin, dass beide die 3 Std-Grenze knacken werden. Die zwischenzeitliche Hochrechnung sollte sogar eine Zeit von ca. 2:55 h bringen.

Aber, aber der berühmte „ Km 35“ und der mit ca. 24km/h wehende Gegenwind; das war für das „Leichtgewicht“  Roland  zu viel; er musste gerade in dieser so wichtigen Rennsituation  abreißen lassen. Roland beendete enttäuscht diesen Marathon in 3:10,36 h.

Kopf hoch nach dem Motto:

Nachdem Marathon ist vor dem Marathon. In 2014 gibt es sicherlich ein Wiedersehen auf der Marathondistanz.

Kategorien: Allgemein