Jedes Jahr aufs Neue trägt Der Laufladen Kaiserslautern seinen eigenen Lauf Cup aus. Beim sogenannten „Laufladen Cup“, werden zwischen acht und neun Volksläufe in einer Wertung zusammengefasst.
Mithilfe einer Formel, der Durchschnittszeit des Median-Läufers und der Siegerzeit aus den letzten 5 Jahren, werden die jeweiligen Punkte für die Zielzeiten der Läufer berechnet.
Nimmt ein Läufer an mehr als der Hälfte der Cup-Läufe teil, kommt dieser in die Gesamtwertung. Klingt auf den ersten Blick etwas kompliziert, ist es aber nicht.
Am Besten einfach mitmachen und den Cup „live“ erfahren.

Im Laufe des Jahres 2019 haben viele LC Läufer an den Volksläufen im Laufladen-Cup teilgenommen und dies auch sichtlich mit Erfolg. 

Als einzigste LC Frau, in der Gesamtwertung taucht Sylvia Schöneberger auf der Liste auf. Dies aber nicht irgendwo zwischen anderen Namen, nein, Sylvia belegte in der W55 den 3. Platz auf dem Siegerpodest.
Mit 6 von 8 Läufen nahm sie auch an fast allen Läufen teil.

Das schaffte auch Sascha Christmann. Er lief ebenfalls auf den 3. Platz vor, hinter die beiden Gesamtsieger Andre Bour (1.Platz) und Ramon Bernardon (2.Platz). Schaut man sich die Punktzahlen der einzelnen Läufe von unserem schnellen Mann auf der Bahn an sticht eines hervor, der Halbmarathon in Kaiserslautern.
Bizarr, denn eigentlich liegen Sascha eher kurze und schnelle Läufe, wie die 800m, auf der Bahn.

Wirft man nun einen Blick in die Ergebnisse von Max Rahm sticht ebenfalls der Lauterer Halbmarathon hervor. Bei unserem aktuell schnellsten Läufer in der LC Regie, ist dies der schlechteste Lauf.
Kein Wunder an diesem Tag stellte er sich nämlich in die Dienste von Sascha und machte ihm die Pace hin, zu einer neuen PB über 21,1km. Das erklärt so manches. Nachdem Max erst kurz vor dem letzten Lauf des Jahres, dem Silvesterlauf in Kottweiler erkannte, dass er noch in die Wertung rutschen kann, gab er noch einmal alles. Mit Erfolg.
Er sicherte sich den Sieg in der Altersklasse M20 und den 5. Gesamtrang.

Um Sage und schreibe 14 Punkte verpasste Werner Hollstein einen Podestplatz in der M60. Ein Rennen kostete Werner den dritten Platz, denn seinem engsten Konkurrenten war unser LC Athlet fast in allen Rennen überlegen. Manchmal gibt auch die Wahl des Laufes den ausschlaggebenden Punkt, bzw. die Punkte. Dennoch kann Werner über seinen 4. Platz zufrieden sein und der nächste Cup lässt auch nicht lange auf sich warten. 

Der zweite im Bunde um Platz 4 ist unser Läufer aus der M65, Uwe Bannat. Er zeigte durch seine 4 Läufe im Cup, mit einer Ausnahme eine gute Konstanz von 204-211 Punkte. Auch hier gab ein Lauf den Ausschlag über eine Podestplatzierung. Trotzdem lief Uwe mit der Mindestzahl von 4 Läufen weit nach vorne in seiner Altersklasse, da konnten Andere aus deutlich mehr Läufen Punkte schöpfen und den ein oder anderen Lauf streichen. 

Wenn ein LC Läufer der M65 in der Wertung auftaucht, kann ein anderer nicht weit entfernt sein. Hartmut Ost. Er lief ,wie so oft bis auf das Siegertreppchen vor und konnte sich über den 3. Platz in der M65 freuen. Sie sind eben ein unzertrennbares Duo, welches sich auch im Alter noch an ihre Grenzen treibt. 

Geehrt wurden unsere LC-Läufer und Läuferinnen, sowie alle anderen Sieger des Cups, in diesem Jahr im Provinz Kino in Enkenbach. Freddy Kolb und Teunie Mosterd, lassen sich immer etwas ganz Besonderes für die Ehrung der Regionalen Größen des Laufsports einfallen. So hatten sie schon Gäste wie Dieter Baumann und Jan Fitschen auf der Bühne. In diesem Jahr schaute die Läuferwelt der Pfalz und Umgebung zusammen im Kult Kino den Film „City of McFarland“, ein Film über ein Crosslauf-Team welches von ganz unten nach ganz oben läuft. Ein durchweg gelungener Abend.

In diesem Jahr findet der „15. AOK-Laufladen-Cup“ statt. Eröffnet wird dieser durch den Stadtlauf in Eisenberg am 7. März.

Die weiteren Termine sind:
– 3. April: Volkslauf Rund um den Ohmbachsee 
– 1. Mai: Lemberg Laufspass
– 5. Juni: Abend-Volkslauf Frankenstein
– 26. Juli: Möbelspedition Sander Straßenlauf
– 23. August: Holzland-Volkslauf
– 4. Oktober: Seewooglauf Ramstein-Miesenbach
– 25. Oktober: Halbmarathon Ohmbachsee
– 29. November: Weihnachtsmarktlauf Landstuhl
 

Kategorien: Allgemein