Seit Jahren bildet der Eisenberger Stadtlauf Auftakt zur Straßenlauf Saison. So stand auch dieses Jahr wieder mehrere Läufer des LC Donnersbergs am Start. 5 Läufer des LC’s standen an der Startlinie für den 10 km Hauptlauf und eine Läuferin, Constanze Schmidt, nahm die „5km“ in angriff. Für alle angetretenen Läufer sollte dieser Lauf einen frühen Formtest darstellen und wurde somit auch mit entsprechender Ernsthaftigkeit bestritten.

Leider lief aber es aber nicht wie geplant, vor allem für die TSG Eisenberg. Dem Veranstalter der TSG Eisenberg unterlief nämlich der Super-GAU, vor dem sich jeder Veranstalter fürchtet.
Ein Streckenposten ist wohl nicht an seinem zu sichernden Punkt aufgetaucht. 
Das Resultat – Chaos.
Aus einer Strecke wurden drei Stecken. Manche Läufer liefen so 9km, andere 11 und einige die richtigen 10km.
Auch die 5km waren von diesem Chaos nicht verschont, den auch hier liefen alle bis auf den Sieger Adam Rich falsche Stecken.

Leider ging das sehr zum Leidwesen unserer Constanze, die sonst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine neue Bestleistung aufgestellt hätte. Sehr ärgerlich.

Auch bei unseren Läufern über die 10km war dies ein Problem. Denn auch unsere 10km Wettkampfmannschaft mit Roland Schreiber, Sascha Christmann, Hartmut Ost, Werner Hollstein und Uwe Rahm hätten tolle 10km Zeiten erzielt. Nichts desto trotz waren die Ergebnisse sehenswert und dank moderner GPS Uhren und Strava können die Ergebnisse doch eingeordnet werden.

Im Nachhinein hat der TSG Eisenberg sich dazu entschlossen diesen Lauf zu werten und eine Siegerehrung durchzuführen. Eine Handlung, zu der man durchaus geteilter Meinung sein kann. Wie kann man Leute nach Zeiten und Platzierungen ehren, wenn diese verschiedene Strecken gelaufen sind?
Sicherlich eine schwierige Situation für den Veranstalter.

Freddy Kolb, Eigentümer des Laufladens und somit auch Veranstalter des Laufladen Cups entschied, diesen Lauf aus der Wertung des Laufladen Cups zu nehmen.

Es bleibt nun zu hoffen, dass sich ein solches Unglück nicht wiederholt und auch allen anderen befreundeten Veranstaltern erspart bleibt.

Trotz allem bleibt zu sagen, dass unsere Athleten tolle Läufe absolviert haben und man bei jedem einzelnen auf eine sehr gute From schließen kann. So kann der Weinstraßen Marathon kommen (sollte nicht die Corona Pandemie schneller ist).

Bilder gibt es hier

Hier werden die Ergebnisse aufgelistet, es sei jedoch gesagt, dass diese nicht aussagekräftig sind, da die Athleten hier verschiedene Distanzen gelaufen sind

Platz Name Verein Jg Zeit Klasse Rang
11 Schreiber Roland LC Donnersberg 1969 37:00,86 m50 1
14 Christmann Sascha LC Donnersberg 1979 37:27,71 m40 3
18 Ost Hartmut LC Donnersberg 1952 37:44,30 m60 1
51 Hollstein Werner LC Donnersberg 1958 40:35,34 m60 4
63 Rahm Uwe LC Donnersberg 1966 41:40,10 m50 18
Kategorien: Allgemein