Coup in Winterborn

Völlig überraschend erzielte Wolfram Böcher beim 24 Stunden Lauf in Winterborn die Bestmarke. Der vom Verein „Vision Tansania“ organisierte Spendenlauf fand am vergangenen Wochenende bei bestem Wetter statt. Der kleine Ort in der Nähe von Alsenz war eine Reise wert.
Auf dem 3,4 Km langen Rundkurs durch Feld und Wald absolvierte Wolfram 44 Runden, was einer Strecke von 146,2 Kilometern entspricht. Damit lag er eine Runde vor Lauffreund und Ultraspezialist Rene Spintler.
Dank vieler gemeinsam zurückgelegten Runden und den ständigen Stopps an der Verpflegungsstelle geriet die lange Nacht auch nicht zu einsam. Auch Ex- Ultraläufer Heinz Hecker legte 2 Runden für den LC zurück. Wolfram hofft, dass er in den nächsten 1-2 Jahren wieder normal gehen können wird.

(Bericht von Wolfram Böcher)