Am Samstag, den 19. Mai fanden unter dem Motto „Laufen bei Freunden“  die 12. Masters World Mountain Running Championships 2012 der Senioren Frauen und Männer ab der Altersklasse (AK) 35 + in Bühlertal statt. Die Titelkämpfe wurden dem TV Bühlertal, anlässlich seines 100. Geburtstages, vom Berglauf Weltverband (WMRA) übertragen und wurden im Rahmen des 36. Hundseck-Berglaufs ausgetragen. Der Start der 9,5 km langen Strecke, die einen Höhenunterschied von 776 m aufweist, war beim Haus des Gastes in Bühlertal. Das Ziel lag auf dem 1008m hohen Mehliskopf. Die WM-Läufe begannen ab 11 Uhr mit den ältesten Klasse W75/M75. Danach wurde im 20 Minuten-Takt gestartet, ehe um 13.40 Uhr die jüngsten Senioren (W/M35) starteten. Zuvor wurde um 10.40 Uhr der 36. Badenova-Hundseck-Berglauf gestartet. Vor und nach den Läufen boten die Veranstalter ein attraktives Rahmenprogramm mit Einmarsch der Nationen, Eröffnungsfeier und Abschlussfeier an. Mehr als 1100 Läuferinnen und Läufer hatten sich bereits Anfang Mai für die Masters-WM angemeldet. Darunter befand sich auch eine Fraktion des LC Donnersberg. Insgesamt 7 Läufer und eine Läuferin stellten sich der Herausforderung 9,5km und dabei eine Höhendifferenz von 776 m bei angenehmen 25 Grad zu bewältigen. Der Streckenrekord liegt bei sagenhaften 39:12  Minuten! Er wurde 1997 von Thomas Greger aufgestellt und hat nach wie vor Bestand. Wer diese Strecke bewältigt hat wird sich fragen, wie das möglich ist eine solche Zeit zu laufen, angesichts der pro km zu „erklimmenden“ 100 Höhenmeter, zieht man von den 9,5km eine ca. 2km relativ flache Laufstrecke ab. Allein zwischen km 3 und 4 sowie km 8 und 7 sind jeweils 200 Höhenmeter zu erlaufen! Zirka 500 Meter vor dem Ziel geht es aus dem Wald in einen 100m langen steilen Grashang der hervorragend von den Zuschauern „beschallt“ wurde, dann folgt ein ca. 300m langer, steiniger Wanderweg, der nochmals volle Kraft und Konzentrationen abverlangte. Die letzten 100m konnte dann noch gespurtet werden – wer wollte/noch konnte. Insgesamt 1.015 Läufer (800 Männer/ 215 Frauen) finishten beim WM Lauf.

 

Felix Rahm und Gisela Stirnimann absolvierten die Strecke im Rahmen des Hundseck Berglauf ohne WM Wertung in 0:53:48/1:09:18 Stunden. Schnellster WM Teilnehmer der LC’ler war Thomas Weishaar in 0:52:17 Stunden (190 Platz im Einlauf/ 48ter in der AK 45). In seiner Altersklasse finishten seine Vereinskollegen Stefan Malo in 0:57:13 Stunden (347/79), Michael Pfeifer in 1:01:46 Stunden (531/109) und Wolfram Böttcher in 1:02,38 Stunden (565/116). Werner Hollstein beendete in 0:57:12 Stunden (346 / 67ter in der AK 50) den Berglauf und Karl-Heinz Klos lief in starken 0:54:26 als 13ter der AK 60 über die Ziellinie. Als „jüngster“ Senior kam Manfred Schreiber mit 0:57:13 (386/ 77 in der AK 40) auf dem Mehliskopf an.

Kategorien: Allgemein