von Karl-Heinz Klos

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Arthur Neunzling ließ es sich nicht nehmen nochmals Verantwortung zur Durchführung der Jubiläumsfeier zu übernehmen.

Er durfte über 90 LC-Mitglieder im festlich geschmückten „Bistro-MAX“ in Winnweiler begrüßen.

Mit von der Partie war auch eine Abordnung der französischen Lauffreunde aus Danne-et 4Vents (F).

In einem Rückblick auf 25 Jahre LC Donnersberg zog Arthur Neunzling Bilanz. Er erinnerte besonders an die ersten Schritte und Aktivitäten.

Stellvertretend seien hier genannt:

Donnersberg-Herbstbiathlon in Kooperation mit dem Schützenverein Winnweiler,

Teilnahme an der Friedenstafette der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden,

Trimm-Trab ins Grüne,

Mannschaftsteilnahmen an 24-Stunden-Läufe in Colroy La Roche (F) oder dem 6 Stundenlauf in Danne-et-4 Vents,

Mitgliedsschaft des Interessengemeinschaft Sporttreibender Vereine in der Verbandsgemeinde Winnweiler,

Partnerschaftstreffen mit Danne-et 4 Vents,

Das heute noch bestehende Kursangebot im Präventivsport mit Wirbelsäulenqymnastik

Durchführung von mehreren Trainingslagern in Italien,

Einladungen von namhaften Referenten,

LC-Sportfeste im Stadion Winnweiler, Grillfeste,

Ausrichtung des internationalen Donnersberglaufes (jeweils am letzten Februar-Samstag seit 1993)

Verleihung des Förderpreises im Donnersbergkreises 2004,

2 Ehrungen zum „Sportler des Kreises“: Roland Schreiber 1997 und Regina Thiel 2002

Jugendherbergsfreizeiten

Besuch von Mararthon-Veranstaltungen

Alpencross mit dem Mountainbike

Alljährlichen Jahresabschlussfeiern- auch außerhalb unserer Region – sowie die Winterwanderung sind Bestandteil im LC.

Danach überbrachte der französische Vereinsvorsitzende Jean-Luc Jacob die besten Glückwünsche zum 25. Jubiläum. Er erinnerte an die seit 1985 schon bestehende Läuferfreundschaft mit dem LC Donnersberg und würde sich freuen, wenn diese weiterhin aufrechterhalten werden könnte.

Im darauf folgendem Rahmenprogramm trat der 13 jährige Weltmeister Nicolas Werner aus Steinbach mit der Sportart „ Stacking“ auf. Er begeisterte sehr und manch eine Läuferin oder Läufer wünschte sich so „schnelle Beine“ wie er „seine Hände“ bewegte.

Anschließend wählten die Mitglieder den „Sportler des Jahres 2012“. Aus der geheimen Abstimmung wurde Karl-Heinz Klos gewählt. Er errang in der Altersgruppe M 60 insgesamt 14. Erste Plätze und drei Pfalzmeistertitel.

Orientiert an der 25jährigen Jubiläumskalenderausgabe des LC pointierte Harry Raith aus Winnweiler gekonnt das Laufengeschehen der bisher geehrten Sportler des Jahres.

Darauf folgte die Ehrung der Gründungsmitglieder des LC Donnersberg:

Arthur Neunzling, Roland Schreiber, Helmut Hoffmann, Horst Mehlinger, Hartmut Ost, Tim Kelly, Günther Öttinger , Günter Zahn und Karl-Heinz Klos.

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden Werner Hollstein und Manfred Schreiber geehrt.

Der Höhepunkt der Jubiläumsveranstaltung war die vom Vereinsmitglied Uwe Meyer (Enkenbach) hervorragend vorgetragene Laudatio zu Ehren des neuen Ehrenvorsitzenden Arthur Neunzling und des neuen Ehrenmitglieds Günter Zahn.

Arthur Neunzling der Vater der „LC-Familie“ und Vorstand ersten Ranges, den sich sicherlich jeder Verein nur wünschen kann. Er war der Steuermann, der das LC-Schiff 25 Jahre lang sehr erfolgreich mit seiner ruhigen, verbindlichen und diplomatischen Art steuerte. Er stand für eine konstruktive Vorstandsarbeit, für eine solide Finanzpolitik und dem internen Zusammenhalt beim LC Donnersberg. Neben der aufopfernden Vereinstätigkeit war Arthur Neunzling auf allen Laufstrecken unterwegs. Im Jahre 2002 wurde er zum Sportler des Jahres gewählt. Alle Mitglieder dankten Arthur Neunzling in einem langem „standing ovation“.

Der eigentliche Initiator zur Gründung des LC Donnersberg war jedoch Günter Zahn. Er brachte all seine praktischen Erfahrungen mit und um den Laufsport in den neuen Verein ein. Ein „Kümmerer“ sonders gleichen. Die Kontaktaufnahme und Pflege zu den französischen Lauffreunden, die Wahrnehmung erster Orts- und Verbandsgemeindetermine, Einsatzregelungen mit der Feuerwehr und Polizei, Abstimmungen mit der Helfergruppe beim Donnersbergeinsatz zur Absicherung eines erfolgreichen internationalen Berglaufes waren sein Terrain und für den Verein sehr wichtig.

Gleichwohl brachte er auch neue Ideen ein. Besonders die Laufalternative: „ Mountainbiken“ einschließlich das Abhalten von Fahrtechniktraining und das Anbieten von MTB-Touren im Nordpfälzer Bergland in Zusammenarbeit mit der Tourismusabteilung des Donnersbergkreises ist und bleibt der Verdienst von Günter Zahn. Auch er war einmal Sportler des Jahres 1990.

Beide Jubilare waren nach der Laudatio von Uwe Meyer sehr gerührt. Sie bedankten sich recht herzlich und wollen auch weiterhin im Rahmen ihrer Kräfte den LC Donnerberg unterstützen.

Der Abend endete mit einem erstklassigen Dinner, welches das Bistro-Team MAX um den Besitzer Jasmin Redzepovic für die LC-Familie bereitete.

Kategorien: Allgemein