„Run da house“ so forderte Andreas Hesch, der Mann, der in 42 Tagen 42 Marathons zu Gunsten des Kinderhospitzes lief, auf die Gründung seines Benefitzlaufteams zu feiern.

In der Barbarossa-Halle wollte Hesch in 4h einen Marathon laufen und ist es auch. Kleine Anmerkung hier: die Bahn ist ganze 180m lang. Um dies nicht alleine zu tun und um die Gründung des 42×42,195 Benefitzlaufteams zu feiern lud er hier Mitläufer ein. Natürlich ging auch dieses Event zu Gunsten eines sozialen Projektes, dem Projekt „Herzenswunsch trifft Notgroschen“. Jeder konnte kommen und so lange man mochte mit Andreas laufen. Tempo egal, Streckenlänge egal, und alles für einen guten Zweck, eine super Sache und das ganze noch mit Transponder gezeitet. 

Michael Peifer nahm das zum Anlass die Laufschuhe zu schnüren und sich einmal auf die ungewohnte Indoorbahn zu begeben. Sage und schreibe 108 Runden spulte Ultra-Mike auf der 180m-Bahn, was laut raceresults einer Distanz von 15,66km entspricht 🤔.  Mathematik beiseite, schön, dass du bei diesem Lauf dabei warst Mike und so das Beneftizlaufteam und sein Projekt unterstützt.

Andreas Hesch hat durch sein Projekt 42×42,195 im Sommer 2018 enorm viel erreicht und es einfach nur toll, dass er beschlossen hat es nicht dabei bewenden zu lassen sondern weiterzumachen und laufend Gutes zu tun. Viel Glück mit eurem neuen Verein und noch viel größere Spenden.

Kategorien: Allgemein